Nur gemeinsam können wir es schaffen!

Rebhuhnpaar (Foto M. Schäf)

Um den Kenntnisstand zur Bestandssituation des Rebhuhns in Sachsen zu verbessern sind wir auf Rückmeldungen aus der Bevölkerung angewiesen. Durch die die zum Teil versteckte Lebensweise und vergleichsweise niedrige Rufbereitschaft der Rebhühner sind Beobachtungen oft nur schwer zu bekommen. Selbst bei systematischer Suche und unter Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel (Klangattrappe) können lokale Vorkommen von unseren Kartierern übersehen werden. Durch die schiere Größe der Reviere ist die Verweildauer an einem bestimmten Ort oft relativ kurz, sodass der Nachweis trotz intensiver Bemühungen misslingen kann.

Bitte melden Sie Rebhuhnbeobachtungen!

Wir hören immer wieder von Beobachtungen durch Landwirte, Anwohner und Spaziergänger. Jedoch werden gerade diese zufälligen Beobachtungen nicht an uns herangetragen. Mit unserem Aufruf möchten wir alle dazu ermuntern zukünftige, aber auch vergangene, Beobachtungen zu melden.

Im Folgenden möchten wir Ihnen dazu verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie dies machen können.

Startseite der Meldeplattform Ornitho.de

Die wohl beste Möglichkeit Beobachtungen zu melden, stellt die die erst vor kurzem erfolgreich an den Start gegangene Beobachtungsdatenbank Opens external link in new windowOrnitho.de des Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) dar.

Sie richtet sich in erster Linie an alle Vogelbeobachter, die in ihrer Freizeit Vögel beobachten und ihre so gewonnenen Kenntnisse dem DDA und damit einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und diskutieren wollen. So werden umfangreiche Informationen über das Vorkommen aller Vögel gesammelt. Diese werden dann vom DDA aufgearbeitet und dienen bei vielen Natur- und Artenschutzprojekten zur Verbesserung der Datengrundlage. So unterstützt uns der DDA auch in unserem Anliegen, indem er uns relevante Daten zum Rebhuhn zur Verfügung stellt.

Für jeden der gerne und viel draußen in der Natur unterwegs ist, lohnt sich ein Besuch auf der Seite - unabhängig von Rebhuhnbeobachtungen allemal.

 

 

Meldung direkt an den Förderverein

Wenn Sie lediglich unserem Aufruf folgen möchten, ohne sich bei Ornitho.de zu registrieren bieten wir 3 Verschiedene Möglichkeiten wie die Meldungen uns erreichen können:

  1. Sie schreiben uns eine Opens window for sending emailMail (foerderverein@vogelschutzwarte-neschwitz.de)
  2. Nutzen Sie unsere Initiates file downloadPostkarte
  3. Schreiben Sie uns einen Brief an: Förderverein Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz e.V., Park 4, 02699 Neschwitz oder nutzen Sie unser Initiates file downloadWord-Formular.

Schreiben Sie gerne etwas ausführlicher über die Beobachtungsumstände. Beschreiben Sie die Situation, wo und wie Sie die Rebhühner beobachtet haben. Wie haben sie sich verhalten. Wie viele waren es und vor allem benötigen wir eine möglichst genaue Ortsangabe. Und nach dem Motto "ein Bild spricht mehr als 1000 Worte" freuen wir uns selbstverständlich auch über die Zusendung eines Fotos.

Wir würden uns freuen, wenn sie uns Ihre Kontaktdaten mitschicken könnten, damit wir Sie ggf. für Rückfragen kontaktieren können. Selbstverständlich steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung uns unter der

Rufnummer: (035933) 179862

telefonisch zu erreichen.